Maskenpflicht

Es gilt eine Maskenpflicht an den innerörtlichen Haltestellen, stellt Bürgermeister Jürgen Meck mit Hinweis auf die Allgemeinverfügung fest.

An innerörtlichen Haltestellen muss eine Maske getragen werden.

Die Halte- und Wartebereiche der innerörtlichen Haltestellen des öffentlichen Personennah- und Fernverkehrs stellen als Ansammlungsorte für viele Personen potentielle Gefahrenquellen für die weitere Ausbreitung des Coronavirus dar. Deshalb ist werktags in der Zeit von 05:00 bis 20:00 Uhr das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Diese gilt an innerörtlichen Haltestellen des öffentlichen Personennah- und Fernverkehrs im Kreisgebiet ausnahmsweise nur dann nicht, wenn nur ein Fahrgast hier wartet oder die Mitglieder eines Haushaltes dort warten.
In Bezug auf die vorhandenen Bahnhöfe im Kreisgebiet gilt aus vorgenannten Gründen für die Halte- und Wartebereiche im Innen- und Außenbereich während der Betriebszeiten ebenfalls eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung soll die Ausbreitung von COVID-19 verhindern.

  • Allgemeinverfügung des Kreises Plön zur Bestimmung der Bereiche im Kreis Plön, in denen nach der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist.